Jeder von uns hat mal schlechte Laune oder fühlt sich geistig oder emotional schlecht: Eine dauerhaft gute Stimmung und eine ununterbrochene Abfolge von Glücksgefühlen gibt es nicht. Was aber, wenn die schlechte Laune nicht weggehen will? Wenn das ganze Leben viel zu häufig von Trübsal, Energielosigkeit und einer negativen Gedankenspirale geprägt ist? Wenn Traurigkeit das beherrschende und viel zu häufige Lebensgefühl ist? Oft ist auch damit eine große Portion Hoffnungslosigkeit verbunden, die nicht weggehen will. Alle beschriebenen Symptome sind normal, wenn sie denn zeitlich begrenzt auftreten und dann auch wieder weggehen.

Wenn das Ganze allerdings zu einem Dauerzustand zu werden scheint, könnte man schon mal näher hinschauen und sich vielleicht um professionelle Hilfe bemühen. Frauen sind übrigens deutlich häufiger betroffen als Männer.

Normalerweise führt der Weg dann zum Hausarzt. Der ist in aller Regel damit überfordert. Mit dieser Symptomatik kann er nicht viel anfangen. Dann also zum Psychiater oder Neurologen. Oft kann der lindern, heilen kann er meist nicht. Denn der Blick ist oft verkürzt: Man schaut nur auf das Gehirn und nicht auf den ganzen Körper. Psychopharmaka werden leider viel zu häufig und viel zu lange eingesetzt.

Gibt es vielleicht einen besseren Weg? In meiner Praxis wird zunächst mit innovativen Methoden der Labormedizin nach möglichen Ursachen geforscht: Vitamin- und Mineralstoffdefizite, Schilddrüse, Neurotransmitter, Mitochondrien, Schwermetallbelastung, Hormone oder der Darm. Jeder Patient ist anders und alle Laboruntersuchungen müssen gezielt und individuell eingesetzt werden.

Oft findet man Defizite, die man ausgleichen kann. Moderne orthomolekulare Substanzen können helfen. Schon mal ein Aminogramm gemacht (Analyse der lebenswichtigen Aminosäuren)? Die ganze Palette der Naturheilkunde steht uns zur Verfügung. Die Wissenschaft hat diese Erfolge inzwischen dokumentiert. Ich habe diese Methoden in den USA erlernt.

Garantien gibt es selbstverständlich keine, auch nicht für diese Methoden. Der Weg ist nicht einfach oder mühelos, aber oft einen Versuch wert. Geben Sie Ihrem Körper die Stoffe, die er braucht. Er sehnt sich danach. Erst einmal raus aus der reinen Psycho-Falle! Es  geht um ganzheitliche Medizin und um Lebensqualität. Falls Sie das interessiert, kontaktieren Sie mich gerne.

Meine Kontaktseite ist hier

Hier geht's zurück zur Startseite.